Margaretensaal

Der Margaretensaal wurde um 1920 erbaut und als Diakoniesaal eingerichtet. Er steht wie das gesamte Ensemble des Margaretenhofs unter Denkmalschutz. Der Margaretensaal wurde über lange Zeit von der Heinersdorfer Kirchengemeinde fr Feste und Veranstaltungen genutzt. In den 90er Jahren wurde der Saal einige Jahre an eine Teppichfirma vermietet. Aktuell konnten bereits umfangreiche Baumaßnahmen zur Instandsetzung des Margaretensaals abgeschlossen werden (Dokumentation siehe unten). Noch ausstehende Arbeiten werden durch den Bauauschuss unserer Gemeinde geplant und begleitet.

Sie können die Arbeiten zur Instandsetzung des Margaretensaals finanziell untersttzen: Spendenkonto: 18 27 02 - BLZ: 100 602 37 (Evangelische Darlehnsgenosschenschaft eG) - Kennwort: Margaretensaal

Achtung: Der Margaretensaal kann wieder für Familienfeiern und andere Festlichkeiten gemietet werden. Bitte kontaktieren Sie hierfür Herrn Formum (Telefon: 477 18 97 (Anrufbeantworter), E-Mail: saal@gemeinde-heinersdorf.de)

Aktuelles vom Margaretensaal

Einweihung Margaretensaal
Am 6. Oktober 2007 konnte der Margaretensaal im Rahmen des Tanzballs Tanz im Herbst wieder vollständig genutzt werden. Der Saal hat damit seine eigentliche Funktion wieder erhalten und soll nun auch entsprechend bespielt werden. Die ca. 120 Gäste konnten das neue Parkett mit speziellem Tanzlack ausprobieren, die Band spielte von der wieder begehbaren Bühne, auch die bereits zum Jahresbeginn fertig gestellte Küche wurde bis an ihre Belastungsgrenzen genutzt. Unser Dank gilt allen Spendern und Unterstützern, insbesondere aber den unermüdlichen Helfern vor Ort, die die Arbeiten zum großen Teil in Eigenleistung erbracht haben.

Oktober 2007
Die Fertigstellung des Saals rückt näher, denn am 6. Oktober findet der große Tanzball statt, zu dem Kara Huber einlädt und mit dem der neue Parkettfußboden und der ganze Saal eingeweiht werden soll. Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, fand noch mal ein großer Arbeitseinsatz statt: Türen und Panele mussten noch gestrichen, die sanitären Einrichtungen fertig gestellt, der Vorgarten hergerichet, Stühle, Tische, Fenster, die Küche und der ganze Saal geputzt und für das große Ereignis vorbereitet werden ...

September 2007
Es hat sich einiges getan im Margaretensaal. Der größte Teil des Parketts ist bereits verlegt, Wände und Decke sind geweisst, der Sanitärbereich und der Vorraum wurden gefliest, alle Elektrokabel sind verlegt. Es gibt aber auch weiterhin noch viel zu tun. So müssen beispielsweise die Holzpanele im Saal gestrichen werden.

Juli 2007
Nachdem der Bitumen fertiggestellt wurde, konnten an den vergangenen Wochenenden die Malerarbeiten im Saal beginnen. Zuerst wurde an einigen Stellen noch nach orginalen Farbtönen des Saals aus den 20er Jahren gesucht. Gleichzeitig wurde mit dem Deckenanstrich begonnen.

Juni 2007
Die Arbeiten im Margaretensaal gehen voran. Der Fuboden wurde bereits komplett aufgenommen, auch wird seit einiger Zeit die Elektrik erneuert. Beim aktuellen Arbeitseinsatz wurde der Saal fr das bevorstehende Einbringen des Bitumenuntergrunds vorbereitet.

Mai 2007
Fr dieses Jahr sind grere Baumanahmen im Margaretensaal geplant. So wird der Fuboden erneuert und Parkett verlegt, der Sanitrbereich wird gefliest und der Saal soll einen frischen Anstrich erhalten.

Januar 2007
Die Arbeiten in der Küche des Margaretensaals konnten abgeschlossen werden. Die Einrichtung in Edelstahl wurde vollständig installiert und kann nun genutzt werden.
September 2006
Die Elektro- und Fliesenarbeiten in der Kche des Margaretensaals konnten bereits abgeschlossen werden. Im Oktober werden die Wnde und Decke gestrichen. Auerdem muss die Kcheneinrichtung noch beauftragt und installiert werden.
Mai 2006
Endlich ... die Baumanahmen haben begonnen. Als erstes wurde die Heiztherme demontiert, um sie auf die Zwischendecke zu platzieren. In Kche und Bad wurden bereits Heizkrper installiert. Im Sanitrbereich wurden auerdem eine weitere Toilette eingebaut und das Waschbecken mit Boiler verlegt und erneuert. Die Arbeiten sind im vollen Gang.
Februar 2006
In ihrer Sitzung konkretisieren die Mitglieder des Bauausschusses die Planung fr die Kche. Es werden aktuelle Kostenangebote eingefordert. Anfang Mrz nimmt der Bauausschuss die Kche vor Ort in Augenschein. Anhand eines vorliegenden Kostenangebotes werden weitere Details abgesprochen.
Dezember 2005
Der Bauausschuss konstituiert sich neu. Die Umsetzung der bereits vorliegenden Planung fr die Instandsetzung der Kche des Margaretensaals ist ein prioritres Ziel seiner Arbeit.
Herbst 2005
Aus verschiedenen Grnden ruhen die Aktivitten des Bauausschusses bis zum Jahresende.
Juni 2005
Im Rahmen des Heinersdorfer Sommerfests findet die Erste groe Benefizauktion zu Gunsten des Margaretensaals statt. Manches Unikat gibt es zu ersteigern. Auktion und Basar erbringen Spenden in Hhe von 700 €.
Februar 2005
Die Arbeitsgruppe "Margaretensaal" arbeitet ab sofort zusammen mit dem Bauausschuss. Die Sitzungen werden genutzt, um den Entwurfsplnen zur Kche Gestalt zu geben. Es findet ein erster praktischer Einsatz statt, bei dem der Boden im Eingangsbereich des Margaretensaals aufgestemmt wird. Mit einer Sperrschicht wird der Bereich wieder begehbar und der Eingang von der Straenseite nutzbar gemacht.
November 2004
Nach der Wahl des Gemeindekirchenrates werden die Mitglieder des Bauausschusses berufen.
April 2004
Die eigens gegrndete Arbeitsgruppe "Margaretensaal" nimmt ihre Arbeit auf. Sie trifft sich mehrmals und stellt als wichtigste Manahmen die Instandsetzung der sanitren Anlagen und der Kche heraus.
Frühjahr 2003
Der Gemeindekirchenrat stellt fr Instandsetzungsarbeiten am Margaretensaal einen Antrag auf finanzielle Untersttzung im Rahmen des Fonds "Missionarischer Aufbruch". Ideen fr die zuknftige Nutzung des Margaretensaals werden fixiert, die Aspekte des missionarischen Aufbruchs integriert, die Ideen zur Realisierung des Projektes festgehalten. Der Antrag wird spter abgelehnt - der Gemeinde bleibt eine Vision, die umgesetzt werden will.